Puls am Digitalausgang erzeugen -Widerstand Strom begrenzen?

VISA, TCP/IP, CAN und ähnliche Protokolle

Puls am Digitalausgang erzeugen -Widerstand Strom begrenzen?

Postby Andband on 20 Jan 2010, 23:54

Hallo mal wieder :)
ich bin immer noch daran Labview hier mehr zu implementieren, weil ich denke es kann viel :) Das Problem ist mal wieder der Bediener und dessen Verstaendnis..welcher ich selber bin :).

Meine Frage ist: kann ich den Digitalen Ausgang von einer NI-Karte verwenden um Impulse an einem anderen (digitalem) Eingang anzulegen, der eine andere Spannung hat?

Szenario:
An dem anderen Eingang liegen 15 Volt an bei False (das zeigt mein Multimeter an). Verbinde ich diese beiden Pins an dem Eingang mit einem Draht (also 0 Volt, True) wird ein Puls registriert. Entferne ich den Draht, springt die Spannung wieder auf False bzw. 15 V.

Wenn ich diese Pins nun einfach am digitalen Ausgang von meiner NI-Karte anschliesse und der Zustand gerade 'False' ist, wuerde nach meinem Verstaendnis Strom zum Ausgleich der Spannungen fliessen (15 V gegenueber 5 V). Soll ich da dann einfach 10k Ohm Widerstand reinbauen? Oder ist der Stromoutput sowieso begrenzt und ich muss mir da keine Gedanken machen?

Das sind die genauen Spezifikationen von dem Controller:

high level (inactive) voltage: 8.5 Vdc minimum, 5.0 Vdc maximum
high level current: 1 milliampere maximum leakage
low level (active) voltage: 0.0 Vdc minimum, 6.5 Vdc maximum
low level current: 3.5 milliamperes maximum

Viel wichtiger ist natuerlich der Zustand True (0V). Klappt das irgendwie? Also saugt die Labviewkarte die 15 V ab?

Danke fuers Ueberlegen und Durchlesen.

Andi
Andband
assistant
assistant
 
Posts: 132
Joined: 26 Oct 2009, 23:05
LabVIEW Version: 7.1
Karma: 5

Re: Puls am Digitalausgang erzeugen -Widerstand Strom begrenzen?

Postby Andband on 28 Jan 2010, 22:26

Ich habe jetzt einen Optokoppler dazwischen eingebaut. Aber kann mir vorstellen, des es auch ohne gegangen waere.
Andband
assistant
assistant
 
Posts: 132
Joined: 26 Oct 2009, 23:05
LabVIEW Version: 7.1
Karma: 5

Re: Puls am Digitalausgang erzeugen -Widerstand Strom begrenzen?

Postby Eugen Graf on 28 Jan 2010, 22:35

Ja, bei Strom/Spannungs -Unterschieden könnte ich mir einen Optokoppler dazwischen vorstellen. Gut zu wissen, ich bin leider kein Elektroniker.
User avatar
Eugen Graf
guru
guru
 
Posts: 6502
Joined: 13 Nov 2007, 02:20
Location: Saarbrücken
Medals: 4
Activity (1) Professionalism (1) Silver (1) Black (1)
LabVIEW Version: 2009
Karma: 303
CLAD I/O VIP bloggers internet

Re: Puls am Digitalausgang erzeugen -Widerstand Strom begrenzen?

Postby Andband on 29 Jan 2010, 16:52

Ich auch nicht. Wenns dich interessiert:

Hab zuerst ein kleines Relais verwendet:
http://media.digikey.com/photos/Tyco%20Potter%20Brumfield%20Photos/JWD-1%20SERIES.jpg
Das ging ohne Probleme

Optokoppler kosten allerdings nur einen Bruchteil, koennen mehr als 1000x so schnell schalten und koennen aufgrund der nicht vorhandenen mechanischen Bauteile auch viel oefter schalten bis sie kaputt gehen (das war mir allerdings alles in dem Fall eher egal :P) ... und ich bin wie du wahrscheinlich schon schmerzhaft erfahren hast manchmal ein bisschen neugierig :D - also hab ich das auch noch getestet (und bin dabei geblieben):

Image

Die Recherchen ergaben:
Man braucht einen Vorwiderstand der den Stromfluss am Eingang (Pin 1 und 2: hier werden die 0 bzw. +5 V vom Digitalen Output der Messkarte angeschlossen) vom Optokoppler begrenzt, damit die LED nicht durchbrennt. Z.b. 1 kOhm.
Base ist NICHT beschaltet, Collector (5) wird mit PLUS vom anderen Geraet verbunden und Emitter (4) mit dessen GND bzw. Minus.
Andband
assistant
assistant
 
Posts: 132
Joined: 26 Oct 2009, 23:05
LabVIEW Version: 7.1
Karma: 5


Return to Kommunikation mit Geräten

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron